Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
[rank_math_breadcrumb]

Hula-Hoop-Reifen Test 2020 | Die besten Hula-Hoop-Reifen kaufen

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Auf dem Weg zum richtigen Hula-Hoop-Reifen sind Sie bei unserem umfangreichen Test genau richtig. Wir zeigen Ihnen die besten Fitnessringe im Vergleich. In unserem umfangreichen Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie zu diesem beliebten und günstigen Fitnessgerät wissen müssen. 

Mit den Kaufkriterien können Sie aus einer Vielzahl an unterschiedlichen Modellen und Arten richtig auswählen und werden auf diese Weise lange Spaß und Freude mit dem gekauften Sportgerät haben. Wie Sie richtig trainieren, erfahren Sie bei unseren Traininstipps zum Reifen. Und wenn Sie noch mehr Infos haben möchten, dann schauen Sie doch einfach bei Wissenswertem zum Fitnessreifen vorbei. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Informieren!

Kurzüberblick: Welcher Hula-Hoop-Reifen eignet sich für mich?

Ranking der besten Hula-Hoop-Reifen
TTMOW Fitness Hula Hoop Reifen
Bestseller auf Amazon.de
Sport-Tec Gymnastikreifen aus Holz
Hula-Hoop-Reifen Arten
Hoopomania Bunter Kinder Hula Hoop Reifen

Hula-Hoop-Reifen Test: Das Ranking der besten Hula-Hoop-Reifen

TTMOW Fitness Hula Hoop Reifen

Platz 1: TTMOW Fitness Hula Hoop Reifen

25,99 EUR
ResultSport® schaumgepolsterter Level 1 Hula Hoop Reifen

Platz 2: ResultSport schaumgepolsterter Hula Hoop Reifen

32,95 EUR
Sport-Tec Gymnastikreifen aus Holz

Platz 3: Sport-Tec Gymnastikreifen aus Holz

14,95 EUR
Aoweika Hula Hoop

Platz 4: Aoweika Hula Hoop Reifen

31,99 EUR
Hoopomania Bunter Kinder Hula Hoop Reifen

Platz 5: Hoopomania Kinder Hula Hoop Reifen

Hula-Hoop-Reifen Bestseller

Hula-Hoop-Reifen Arten

Fitness Hula Hoop Reifen

AngebotBestseller Nr. 1 Aiweite Hula Hoop Reifen, Hula Hoop für Erwachsene & Kinder zur Gewichtsabnahme und Massage, EIN 6-8-Teiliger... Aiweite Hula Hoop Reifen, Hula Hoop für... 34,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 ulocool Hula Reifen Hoop Fitness zur Gewichtsreduktion und Massage, 6-8 Segmente Abnehmbarer Hoola Hoop für... ulocool Hula Reifen Hoop Fitness zur... 31,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Aiweite Hula Hoop Reifen, Hula Hoop für Erwachsene & Kinder zur Gewichtsabnahme und Massage, EIN 6-8-Teiliger... Aiweite Hula Hoop Reifen, Hula Hoop für... 34,99 EUR

Hula Hoop Reifen für Kinder

Massage Hula Hoop Reifen

AngebotBestseller Nr. 1 Aiweite Hula Hoop Reifen, Hula Hoop für Erwachsene & Kinder zur Gewichtsabnahme und Massage, EIN 6-8-Teiliger... Aiweite Hula Hoop Reifen, Hula Hoop für... 34,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 2 Wuudi Hula Hoop Reifen für Fitnessübungen Magnetische Massage Abnehmen Hula Hoop 8 Abschnitte abnehmbar mit... Wuudi Hula Hoop Reifen für Fitnessübungen... 20,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 3 Hula-Hoop, Einstellbar Hula Hoop Gymnastik Kreis mit Massagenoppen 360°Surround Massage, Hula Hoop Reifen... Hula-Hoop, Einstellbar Hula Hoop Gymnastik Kreis... 34,99 EUR

Was Sie zum Thema Hula-Hoop-Reifen interessieren könnte

Ratgeber für den Hula-Hoop-Reifen

Den Hula-Hoop-Reifen kennt fast jeder aus seiner Kindheit. Doch wussten Sie, dass der Reifen nicht allein ein Spielzeug ist, sondern auch als Fitnessgerät verwendet werden kann? In unserem informativen Ratgeber erfahren Sie die wichtigsten Basics, was ein Hula-Hoop-Reifen ist, welche Arten es gibt, wie er funktioniert und welche Vor- und Nachteile er für das Training bietet.

Was ist ein Hula-Hoop-Reifen?

Ein Hula-Hoop-Reifen ist nicht nur ein Kinderspielzeug, sondern ein echtes Fitnessgerät. Das Training mit dem Reifen ist ein weit verbreiteter Trend, nicht zuletzt durch den Boom von Crossfit und Gymnastik. Mit den kreisenden Bewegungen können Sie effektiv Kalorien verbrennen und so Ihre Fettpolster zum Schmelzen bringen.

Ursprünglich wurde der Reifen aus Holz gefertigt. Bereits frühe Kulturen nutzten einen Ring zum Spielen oder um die Geschicklichkeit zu verbessern. Heute gibt es viele verschiedene Materialien, von einfachen bis hin zu aufwendigen Ausführungen. Den Reifen, wie man ihn heute kennt, stammt aus den 1950er-Jahren und besteht meistens aus Plastik. Der Name leitet sich von den hawaiianischen Wörtern Hula für Tanz und Hoop für Reifen ab. Zunächst in den USA verbreitet wurde er schnell auch in Europa bekannt.

Was anfangs als Kinderspielzeug vorgesehen war, wurde schnell auch unter Erwachsenen bekannt, denn das Hooping macht besonders viel Spaß. Der Reifen wurde absofort zum Fitnesstrainining, für die Verbesserung der Koordination und Geschicklichkeit sowie für professionelle Tanz- und Artistikeinlagen verwendet. Beliebt ist der Hula-Hoop zudem als Ergänzung für verschiedene Gymnastik-Arten, für Pilates, Yoga oder Aerobic, wo der Reifen die Übungsvielfalt erhöht.

Funktionsweise vom Hula-Hoop

Ein Hula-Hoop ist eine einfache Konstruktion, die als Fitnessgerät jedoch sehr effektiv ist. Der Reifen besitzt eine Kreisform, so dass ein gezieltes Schwingen um Taille, Hüfte, Po oder Arme möglich ist. Dabei wird der Ring mithilfe der Fliehkraft durch eine Drehung oben gehalten. Ein höheres Eigengewicht des Reifens erzeugt eine höhere Fliehkraft. So ist es bei schwereren Modellen wesentlich einfacher, den Reifen zu schwingen, ohne dass dieser nach unten fällt.

Die Bewegung ist bei jeglichem Modell dieselbe. Sie legen den Reifen an den Körper an und bringen ihn zum Schwingen. Durch kontinuierliche, kleine Impulse wird der Ring am Drehen gehalten. Während Anfänger den Hula-Hoop auf derselben Höhe schwingen, können Profis den Ring auch nach oben oder unten schwingen. So kann der Reifen von der Taille zur Hüfte und wieder nach oben rotiert werden. Auch langsamere oder schnellere Drehungen sind möglich.

Für wen sind Hula-Hoop-Reifen geeignet?

Der Hula-Hoop-Reifen ist allgemein als Kinderspielzeug bekannt. Doch dabei ist der Reifen auch für Erwachsene und ambitionierte Sportler geeignet. So ist das Schwingen nicht nur ein Spiel, sondern ein echtes Fitnesstraininig. Dabei können sowohl Anfänger als auch erfahrene Sportler vom Hula-Hoop-Training profitieren.

Wie Sie sehen, ist der Hula-Hoop für jeden geeignet. In der Schwangerschaft ist es jedoch ratsam, mit einem Arzt Rücksprache zu halten. Falls der Reifen am Bauch als zu hart empfunden wird, können Sie auf gepolsterte Varianten mit Schaumstoff zurückgreifen. Auch bei Bandscheibenvorfällen sollten Sie zunächst mit einem Arzt sprechen.

Effekte durch Hula-Hoop-Training

Der Hula-Hoop sorgt nicht nur für einen kurzweiligen Zeitvertreib, sondern auch für ein effektives Fitnesstraining.

Längere Trainingseinheiten von 20 Minuten oder mehr verbessern die Ausdauer und machen Spaß. Das Drehen des Reifens ist besonders gelenkschonend und jeder kann sofort mit dem Training beginnen. Denn selbst bei Übergewicht können Sie längere Trainingseinheiten durchführen, mit denen Sie bestens Körperfett verlieren.

Neben der Verbesserung der Ausdauer und Fettverbrennung wird auch der Muskelaufbau angeregt. Sowohl Rumpf, als auch Beine und Arme können mithilfe des Reifens gekräftigt werden. Da es sich hierbei mehr um leichtes Kraftausdauertraining handelt, steht jedoch die Erhöhung der Kondition im Vordergrund.

Besonders Frauen schwören auf das Hula-Hoop-Training. Denn Bauch, Beine und Po werden durch das Schwingen des Reifens besonders gefordert. Durch langfristiges Training wird die Muskulatur gestärkt und die entsprechenden Körperpartien gestrafft.

Auch die Koordination wird durch den Hula-Hoop geschult. So haben Sie nachhaltige Effekte für Ihren Gleichgewichtssinn. Dies liegt daran, dass die Körperbewegung auf die Bewegung des Reifens perfekt abgestimmt werden muss. Wer bereits das Schwingen mit einem Hula-Hoop ausprobiert hat, weiß, dass der Reifen schnell herunterfallen kann. Profis, die langsamere und schnellere Rotationen und verschiedene Höhen des Reifens im Training anwenden, haben ein geschultes koordinatives Vermögen, mit dem Sie die Rotation des Reifens bestens abstimmen können.

Genausogut lässt sich der Reifen auch für eine Massage einsetzen. Hier eignen sich spezielle Massage-Hula-Hoops am besten. Diese sind entlang der Innenseite des Rings mit Noppen versehen. Beim Kreisen um den Körper sorgen diese für einen angenehmen und wohltuenden Massageeffekt.

Die Effekte durch das Hula-Hoop-Training auf einen Blick:

  • Verbesserung der Ausdauer
  • Mehr Fettverbrennung
  • Sanfter Muskelaufbau
  • Training der Problemzonen der Frau
  • Verbesserung der Koordination
  • Massage

Vorteile & Nachteile des Hula-Hoop-Rings

Ein Hula-Hoop-Ring bietet verschiedene Vorteile und Nachteile, die man jeweils abwägen und gegenüberstellen muss. Für jeden wiegen die einzelnen Punkte mehr oder weniger schwer. So können Sie schließlich herausfinden, ob der Hula-Hoop das passende Fitnessgerät für Sie ist.

Die Vorteile eines Hula-Hoop sind vielfältig. Zum einen ist der Reifen ein sehr günstiges Sportgerät. Für bereits 20 Euro erhalten Sie als erwachsener Sportler einen soliden Reifen, mit dem Sie lange Zeit trainieren können. Dabei sind die positiven gesundheitlichen Effekte enorm. Das Kreisen ist äußerst gelenkschonend, nahezu ohne Verletzungsrisiko und kann auch bei Übergewicht ohne Probleme ausgeführt werden. Mit dem Hula-Hoop verbessern Sie insbesondere die Ausdauer und Koordination, fördern aber auch den Muskelaufbau. Sie benötigen zudem keine Vorkenntnisse, so dass Sie als Anfänger sofort in das Fitnesstraining einsteigen können. Zudem macht das Training mit dem Reifen besonders viel Spaß. Dies ist als Motivationsfaktor für das Fitnesstraining kaum zu unterschätzen. Denn nur, wer Lust auf Bewegung hat, wird schließlich zu dem praktischen Ring greifen und loslegen. Darüberhinaus ist der Hula-Hoop äußerst kompakt und nimmt in den eigenen vier Wänden kaum Platz weg. Nach dem Training können Sie ihn einfach verstauen. Ein Aufbau und Abbau entfällt. Oder möchten Sie im Park oder im Garten Sonne tanken? Das ist mit dem Hula-Hoop-Reifen kein Problem, denn er ist einfach transportierbar.

Wenige Nachteile stellen beispielsweise mögliche blauen Flecken und leichte Schmerzen bei Aufnahme des Trainings dar. Dies hängt damit zusammen, dass sich Ihr Körper zunächst an den Reifen gewöhnen muss. Falls Sie den Reifen als unangenehm empfinden, kann ein gepolstertes Modell für Sie eine gute Alternative sein. Vorsicht ist zudem in der Schwangerschaft und nach Bandscheibenvorfällen geboten. Hier können die kreisenden Bewegungen um Taille oder Hüfte mehr schaden als nützen. Sehr schwere Modelle können aufgrund der hohen Fliehkraft bei Ungeübten zu Verletzungen an der Wirbelsäule führen. Achten Sie als Anfänger deshalb darauf, ein für Ihr Trainingslevel geeignetes Modell zu wählen.

Die Vorteile des Hula-Hoops:

  • günstiges Sportgerät
  • gelenkschonend, kaum Verletzungen
  • für Anfänger geeignet
  • Training bei Übergewicht ohne Einschränkungen möglich
  • Spaß am Training
  • platzsparend
  • für drinnen und draußen

Die Nachteile des Hula-Hoops:

  • leichte Schmerzen am Anfang möglich
  • nicht geeignet für Schwangere und nach Bandscheibenvorfällen
  • Verletzungen an der Wirbelsäule möglich

Welche Arten gibt es?

Der Hula-Hoop-Reifen ist ein einfaches, aber dennoch effektives Fitnessgerät. Je nach gewünschtem Verwendungszweck gibt es verschiedene Arten.

Folgende Arten von Hula-Hoops sind auf dem Markt zu finden:

  • Fitness-Hula-Hoop
  • Reifen für Gymnastik und Hoop-Dance
  • Massage-Hula-Hoop
  • Mini-Hoops
  • Isolations-Hula-Hoop
  • Hula-Hoop-Reifen für Kinder

Die Reifen unterscheiden sich in ihrer Bauweise, in Durchmesser, Gewicht und sonstiger Ausstattung. Aus diesem Grund sollten Sie nicht einfach irgendeinen Reifen kaufen. Es lohnt sich, das passende Modell auszuwählen, damit sich die Trainingsziele optimal erreichen lassen. Denn als Kind oder Erwachsener, als Anfänger oder Fortgeschrittener oder als Hobby-Sportler oder Tänzer sind jeweils andere Hula-Hoop-Arten empfehlenswert. Im Folgenden können Sie mehr zu den einzelnen Modellen nachlesen.

Fitness-Hula-Hoop

Für Anfänger ist der Fitness-Hula-Hoop besonders empfehlenswert. Er zeichnet sich durch sein hohes Gewicht und seinen großen Durchmesser aus. Dadurch ist das Reifenschwingen besonders einfach. Denn der große Durchmesser bewirkt, dass sich der Reifen auch bei langsamen Bewegungen weiterdreht. Das hohe Gewicht sorgt für ausreichend Fliehkraft, um den Hula-Hoop-Reifen einfacher oben zu halten.

Diese Art des Hula-Hoop ist aufgrund seiner Bauweise also besonders geeignet, um die Technik zu erlernen. Sportler, die gerade erst in das Training einsteigen, können hiervon besonders profitieren. Dabei können Sie mit dem Reifen bestens Abnehmen und die Fettverbrennung ankurbeln. Auch der Muskelaufbau wird gefördert. Insgesamt handelt es sich um ein preiswertes Modell, das für grundlegende Übungen hervorragend eingesetzt werden kann.

Allerdings ist Vorsicht geboten. Das hohe Gewicht mag das Hooping erleichtern, dennoch birgt es auch Gefahren. So kann der schwere Reifen Schädigungen an der Wirbelsäule verursachen. Die richtige Technik ist besonders wichtig, um dies zu vermeiden. Auch blaue Flecken gehören anfangs zu den kleineren Verletzungen, die das Reifen-Training nach sich ziehen kann. Davon abgesehen lassen sich mit dem Fitness-Reifen keine Tricks ausführen. Wer also gern noch mehr aus seinem Hula-Hoop herausholen möchte als pures Ausdauertraining, der ist mit dem Fitness-Reifen falsch beraten. Auch Tanzchoreographien lassen sich damit nicht einstudieren.

Reifen für Gymnastik und Hoop-Dance

Reifen für Gymnastik und Hoop-Dance richten sich an Fortgeschrittene, welche die Technik des Hoopings bereits sicher beherrschen und mit dem Fitness-Reifen bestens vertraut sind.

Mit Gymnastik- und Tanzreifen lassen sich Tricks und weitere Übungen und Variationen durchführen. Dies bringt besonders viel Abwechslung ins Training. Derartige Reifen sind sehr leicht, so dass nur wenig Kraft benötigt wird, um diese zu schwingen. Von einzelnen Tricks bis hin zu ausgeklügelten Tanzchoreographien ist mit den Tanz-Hula-Hoops alles möglich. Das macht nicht nur Spaß, sondern macht das Training auch effektiv.

Derartige Reifen richten sich in jedem Fall an Fortgeschrittene oder Profis. Das leichte Gewicht bringt nicht nur beste Flexibilität mit sich. Tatsächlich ist das Schwingen dadurch anstrengender. Sie müssen schnellere Drehbewegungen ausführen, damit der Reifen oben bleibt. Hier ist also in starkem Maß Ihre Ausdauer gefragt.

Massage-Hula-Hoop

Der Massage-Hula-Hoop dient, wie der Name bereits verrät, nicht allein dem Training, sondern der Massage. Durch den Massage-Reifen werden die Bereiche um Taille, unterer Rücken und Hüfte sanft massiert. So können Sie Kalorien verbrennen und nebenbei Ihren Körper wohltuend stimulieren.

Auf der Innenseite des Reifens befinden sich Noppen, welche die Massage-Wirkung erzielen. Dadurch können Sie ideal Stress abbauen und Stoffwechselprozesse beschleunigen. Dies fördert beispielsweise den Abbau von Schlacken im Körper und unterstützt die Verdauung. Der kontinuierliche Druck sorgt zudem für eine Straffung des Hautgewebes. Damit lässt sich eine schlankere Silhouette erzielen.

Ein Nachteil besteht jedoch in dem Druck, der durch die Noppen ausgeübt wird. Sportler, die mit der Massage beginnen, empfinden den dauerhaften Druck teilweise als unangenehm. Nach einer gewissen Zeit der Gewöhnung vergeht der leichte Schmerz und es stellt sich der Effekt einer angenehmen Massage ein.

Mini-Hoops

Die Mini-Hoops sind besonders kleine Reifen, die ein Kreisen um bestimmte Körperteile ermöglichen. Das kann beispielsweise ein Arm, die Hand, ein Bein oder der Fuß sein.

Hierfür verwenden Sie sogenannte Arm-Hoops oder Bein-Hoops. Mit den kleinen Ringen erreichen Sie weitere Körperregionen und können dort gezielt Arm-, Schulter- oder Beinmuskeln kräftigen. Das Übungsspektrum wird deutlich erweitert und das Training abgerundet.

Gerade das Kreisen um den Arm hat gesundheitliche Vorteile. Dadurch lassen sich nachhaltig Nackenbeschwerden lindern.

Praktisch ist zudem die Größe. Durch den geringen Durchmesser sind die Reifen besonders portabel. Sie lassen sich überall mitnehmen, sind leicht verstaubar und sparen im Home-Gym Platz.

Die Anwendung ist allerdings anspruchsvoller als beim Fitness-Reifen. Bis Sie die Drehungen an allen Körperpartien sicher beherrschen, bedarf es einiger Übung.

Isolations-Hula-Hoop

Der Isolations-Hula-Hoop ist ein Reifen für die Anwendung einer spezielle Technik, die sich Isolations-Hooping nennt. Dabei bewegt sich der Sportler um den Reifen herum, während es so aussieht, als würde sich der Reifen nicht bewegen. Diese Technik hat eine beeindruckende Wirkung auf Zuschauer. Beim Jonglieren oder in der Gymnastik wird der Reifen gern als zusätzliches Sportgerät eingesetzt.

Isolations-Hoops sind nicht einfach zu erlernen. Es erfordert eine präzise Technik und genaue Beobachtungsgabe. Jede Bewegung muss sehr kontrolliert ausgeführt werden. Aus diesem Grund sind derartige Übungen für Fortgeschrittene oder Profis geeignet.

Hula-Hoop-Reifen für Kinder

Für Kinder gibt es spezielle Hula-Hoop-Reifen. Diese werden den besonderen Anforderungen der Kleinen gerecht.

Das leichte Gewicht und der kleine Durchmesser sind perfekt auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten. Leuchtende, bunte Farben und Glitzerdesigns gefallen Kindern besonders gut. Hier gibt es eine geradezu unüberschaubare Auswahl an verschiedenen Designs, die dem Geschmack der Kinder gerecht werden.

Da die Bauweise der Kinder-Hula-Hoops an die kleine Größe angepasst ist, können Erwachsene diese Reifen nicht benutzen. Sie sind ausschließlich für Kinder geeignet.

Übersicht über die verschiedenen Hula-Hoop-Arten

Übersicht Hula-Hoop-Arten
Hula-Hoop-ArtMerkmale
Fitnessfür Einsteiger, Ausdauertraining, zum Abnehmen, großer Durchmesser, relativ schwer, zum Erlernen der Technik
Gymnastik und Dancefür Fortgeschrittene, für Gymnastik und Tanz, Tricks möglich, relativ leicht
Massagefür jeden, Massage durch Noppen, Entspannungseffekt, gut für Durchblutung und Stoffwechsel
Minifür Fortgeschrittene, für Tanz- und Trickeinlagen, gesondertes Training einzelner Körperteile möglich, kleiner Durchmesser
Isolationfür Fortgeschrittene, zur Ausführung von Isolations-Bewegungen, gut für Tanz, besonderer Effekt für Zuschauer
Kinderfür Kinder, besonderes Design, kleiner Durchmesser, leicht

Kaufberatung: Wie finde ich den besten Hula-Hoop-Reifen?

Sie haben sich umfassend zum Training mit dem Hula-Hoop informiert und möchten in Ihrem Home Gym mit dem vielseitigen Reifen durchstarten? Dann fehlt Ihnen nur noch das passende Fitnessgerät. Dabei ist die Auswahl an Hula-Hoop-Reifen immens. Wir geben Ihnen in unserer umfassenden Kaufberatung einen Überblick über Kriterien, die Sie beim Kauf eines Fitness-Reifens berücksichtigen sollten.

Denn nicht jeder Hula-Hoop ist das richtige Sportgerät für jeden. Es gibt Unterschiede hinsichtlich der Bauweise. So lassen sich die einzelnen Reifen-Arten unterschiedlich anwenden. Die wichtigsten Kriterien für Fitness-Reifen sind:

  • Anwendung
  • Preis
  • Größe bzw. Durchmesser
  • Gewicht
  • Rohrstärke
  • Konstruktion
  • Material
  • Ummantelung
  • Füllung
  • Farbe & Design
  • Weitere Features

Jeden dieser Aspekte stellen wir Ihnen im Folgenden vor. Lesen Sie sich die einzelnen Abschnitte genau durch und wägen Sie ab, welcher Reifen für Sie in Frage kommt. Damit können Sie sich unter dem vorhandenen Angebot in Shops schnell ein Bild davon machen, ob das passende Fitnessgerät vorhanden ist oder nicht.

Anwendung

Mit einem Hula-Hoop-Reifen können Sie auf verschiedene Art und Weise trainieren. Je nach Anwendung gibt es spezielle Modelle, die aufgrund ihrer Beschaffenheit dem gewünschten Zweck dienlich sind.

Du den beliebtesten Anwendungen eines Hula-Hoops gehören:

  • Verbesserung von Ausdauer und Muskelkraft
  • Massage
  • Tanzchoreographien
  • Kinderspielzeug

Für die Verbesserung von Ausdauer und Muskelkraft kommt vor allem der Fitness-Hula-Hoop in Frage. Er ist ein Allrounder und gut für Einsteiger geeignet. Durch den großen Durchmesser zwischen 95 und 110 cm und das hohe Gewicht macht er das Drehen besonders einfach. Die Rohrstärke liegt durchschnittlich bei etwa 2,5 cm. Mit dem Fitness-Reifen ist ein Drehen um Taille, Hüfte und Beine möglich. Kontinuierliche Bewegungen sorgen dafür, dass Sie richtig ins Schwitzen kommen. Lange Trainingseinheiten erhöhen die Ausdauer. Zudem wird die Mitte des Körpers gekräftigt. Wenn Sie speziell Ihre Beine oder Arme trainieren möchten, bieten sich zudem Mini-Hula-Hoops an.

Sehr beliebt sind zudem Reifen für die Massage. Diese werden meist als Massage-Hula-Hoops bezeichnet. Von derartigen Fitnessgeräten versprechen sich die Anwender positive Effekte für Gesundheit und Wohlbefinden. An der Innenseite des Rings sind gummierte Noppen angebracht. Beim Training wird durch den Druck der Noppen eine Massage erzeugt. Dadurch wird der Stoffwechsel im Gewebe unterstützt und ein Entspannungseffekt in Gang gesetzt. Somit sind Massage-Hoops für alle diejenigen geeignet, die neben dem Training auf ganzheitliche Gesundheit Wert legen.

Auch Tanzchoreographien sind ein beliebter Anwendungsbereich für Hula-Hoop-Reifen. Fortgeschrittene und Sportler, die Abwechslung im Training brauchen, setzen auf diese Art des Hula-Hoopings. Während sich Beginner an schwerere Modelle halten, können Profis selbst mit leichten Reifen die beeindruckendsten Tricks vorführen. Je leichter das Gewicht ist, desto geringer ist auch das Verletzungsrisiko. Die meisten Tanz-Reifen haben einen Durchmesser von etwa 90 cm bei einer Reifenstärke von nur 2 cm. Die hohe Flexibilität des Reifens ermöglicht akrobatische Kunststücke mit dem ganzen Körper.

Als Kinderspielzeug oder als Trainingsgerät für Kinder eignen sich spezielle Kinder-Hula-Hoops. Diese sind auf die Anatomie der Kleinen perfekt abgestimmt. Sowohl Durchmesser, Gewicht als auch Reifenstärke sind geringer als bei Reifen für Erwachsene. Bunte Farben und besondere Glitzerelemente treffen den Geschmack. Damit macht das Kreisen einfach Spaß!

Anwendung von Hula-Hoops
AnwendungHula-Hoop-Art
Ausdauer und MuskelkraftFitness-Hula-Hoop, Mini-Hula-Hoop
Massage, StoffwechselMassage-Hula-Hoop, Hula-Hoop-Reifen mit Noppen
TanzchoreographienGymnastik- und Hoop-Dance-Reifen, Isolations-Reifen, Mini-Hula-Hoop-Reifen
KinderspielzeugKinder-Hula-Hoop

Preis

Hula-Hoop-Reifen gibt es in Online-Shops und dem örtlichen Handel zu unterschiedlichen Preisen. Die Kosten variieren je nach gewünschtem Modell. Insgesamt ist dieses Fitnessgerät jedoch recht erschwinglich. Mit durchschnittlich 30 Euro können Sie einen guten Hula-Hoop erwerben.

Der Preis ist vor allem von der Ausstattung und dem Design abhängig. Besondere Massage-Noppen, eine Wellenformung, Glitzerfarben, Leuchteffekte oder die Integration von zusätzlichem Gewicht treiben den Preis nach oben. Hierbei kommt es darauf an, welche individuellen Ansprüche Sie an an den neuen Reifen haben.

Preis für Hula-Hoop-Reifen
ArtPreis
Fitness-Hula-Hoop20 – 40 €
Massage-Hula-Hoop30 – 60 €
Mini-Hula-Hoopca. 35 €
Isolations-Hula-Hoopca. 30 €
Gymnastik- und Tanz-Hula-Hoop20 – 30 €
Kinder-Hula-Hoop10 – 35 €

Größe bzw. Durchmesser

Beim Kauf eines Hula-Hoop-Reifens ist die Wahl der Größe bzw. des Durchmessers von hervorgehobener Bedeutung. Je nach Größe ist es einfacher oder schwerer, den Ring gleichmäßig zu schwingen.

Generell gilt, dass größere Reifen für Anfänger und kleinere Reifen für Fortgeschrittene geeignet sind. Ein großer Durchmesser sorgt dafür, dass Sie sich langsamer bewegen können. Wenn es zunächst darum geht, die Grundtechnik zu erlernen, ist das ideal. Möchten Sie noch mehr aus dem Training herausholen, machen kleinere Reifen wie die Mini-Hula-Hoops Sinn. Hier sind deutlich schnellere Bewegungen notwendig. So lässt sich die Intensität Ihres Home-Workouts steigern. Zudem können Sie mit kleinen Hula-Hoop-Reifen einzeln Beine oder Arme trainieren.

Doch wie finden Sie die richtige Größe beim Kauf eines Hula-Hoop-Reifens? Eine Faustregel bestimmt den optimalen Durchmesser. Stellen Sie den Reifen aufrecht vor Ihren Körper. Wenn der höchste Punkt des Reifens zwischen Hüfte und Bauchnabel liegt, hat der Hula-Hoop die richtige Größe für Sie. Dies können Sie in einem Geschäft vor Ort direkt testen. Bei einer Bestellung im Online-Shop können Sie den Reifen durch ein Maßband mit demselben Durchmesser ersetzen. Für die meisten Sportler eignet sich ein Hula-Hoop-Reifen mit einem Durchmesser von etwa 100 cm.

Zudem gibt es Ringe mit einstellbarer Größe. Hier können Sie mit einem einzigen Modell zwischen Mini- und Fitness-Reifen variieren.

Durchmesser von Hula-Hoops
Hula-Hoop-ArtDurchmesser in cm
Fitness70 – 100 (klein) oder mindestens 100 (groß)
Massageca. 100
Gymnastik und Tanz90-100
Mini40 – 60
Isolation40 – 60
Kinderca. 60

Gewicht

Neben der Größe ist das Gewicht des Hula-Hoops ein weiterer wichtiger Aspekt. Denn das Gewicht bestimmt, wie anstrengend das Training mit dem Reifen ist.

Ein schwerer Ring ist für Anfänger geeignet. Das scheint zunächst unlogisch zu sein. Tatsächlich wird ein schwerer Ring durch die Fliehkräfte beim Kreisen stärker nach außen „gedrückt“, wodurch die Bewegung Sie weniger Anstrengung kostet.

Je leichter der Ring, desto mehr Kräfteeinsatz müssen Sie zeigen. Der Ring fällt deutlich schneller nach unten. Dies können Sie lediglich verhindern, indem Sie schneller die Hüfte nach vorne und hinten bewegen. Fortgeschrittene und Profis kommen dabei so richtig ins Schwitzen.

Es gibt Modelle, die Sie zusätzlich beschweren können. Hierfür wird beispielsweise Wasser oder Sand in den Reifen gefüllt. Beliebt sind außerdem Reifen, an die ein Gewicht angebracht werden kann. Auf diese Weise können Sie mit einem einzigen Ring mit unterschiedlicher Intensität trainieren.

Rohrstärke

Die Rohrstärke eines Hula-Hoops ist die Dicke des Reifens. Diese liegt meist bei 2 bis 3 cm. Bewährt hat sich im Fitnesstraining eine Dicke von 2,5 cm.

Von der Rohrstärke ist zum einen das Gewicht des Reifens abhängig. Aus diesem Grund sollten Anfänger besonders dünne Reifen eher meiden. Fortgeschrittene hingegen nutzen dünne Hula-Hoop-Reifen von weniger als 2 cm Rohrstärke, um mit mehreren Reifen gleichzeitig zu trainieren. Dabei sind die schmalen, leichten Ringe besonders schwer zu kontrollieren und fallen Ungeübten schnell nach unten. Für Profis hingegen stellt dies eine motivierende Herausforderung dar.

Konstruktion

Die Konstruktion bestimmt, ob der Hula-Hoop-Ring aus einem einzigen Teil oder mehreren Teilen besteht. Welche Bauart für Sie zu bevorzugen ist, hängt von Ihren individuellen Wünschen ab.

Hula-Hoop-Reifen aus einem einzigen Teil bieten den Vorteil, dass Sie besonders robust sind. Der Reifen ist aus einem ganzen Stück fest verklebt bzw. verschraubt. Derartige Reifen müssen nicht erst zusammengebaut werden, sondern sind sofort einsatzbereit. Ein Nachteil kann sein, dass dieses Fitnessgerät in Ihrem Home-Gym etwas sperrig ist und sich nicht so leicht verstauen lässt.

Aus diesem Grund gibt es Hula-Hoop-Reifen aus mehreren Teilen. Der Ring wird aus etwa 6 bis 8 Teilen zusammensteckt. Auch Drehgelenke gibt es bei einigen Modellen. Hierbei kann der Reifen in der Mitte zusammengefaltet werden. So können Sie Ihr Sportgerät bequem überall mit hinnehmen. Auch lassen sich die einzelnen Teile bzw. der zusammengeklappte Reifen zuhause gut verstauen. Für manche jedoch ist es lästig, den Ring vor dem Training aufzubauen. Welche Konstruktion für Ihre Zwecke die richtige ist, entscheiden Sie selbst.

Material

Der Kauf eines Rings für das Heimtraining bedarf auch der Frage nach dem richtigen Material. Das Material des Reifens beeinflusst das Gewicht und die Biegsamkeit.

Standardmäßig bestehen Hula-Hoop-Reifen aus Silikon oder Kunststoff. Der Vorteil dieser Materialien sind die dämpfenden Eigenschaften und das leichte Gewicht. Da der Ring während des Trainings kontinuierlich um den Körper kreist, sollte er nicht zu hart sein. Zudem sollte der Ring nicht brechen, wenn er auf den Boden fällt. Erfahrungsgemäß ist das gerade als Anfänger sehr häufig der Fall. Silikon und Kunststoff sind widerstandsfähig und doch nicht all zu fest.

Am besten geeignet ist eine Kunststoff-Mischung aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP), die auch bei Verpackungen verwendet wird. Fitnessgeräte aus diesem Material sind BPA-frei. Härter ist der Kunststoff Polypro.

Wesentlich seltener sind Ringe aus Holz oder Metall in Online-Shops zu finden. Beide Materialien sind besonders hart. Polster an der Innenseite des Rings bewahren Sie vor blauen Flecken.

Ummantelung

Die Ummantelung bei einem Hula-Hoop-Reifen hat zwei Funktionen. Zum einen dient der Überzug der Polsterung. Wer schon einmal mit einem Hula-Hoop längere Zeit trainiert hat, weiß, dass harte Reifen unangenehm sein können. Andererseits schützt der Mantel den Ring vor Stößen. Beim Training kommt es öfter vor, dass der Hula-Hoop-Reifen auf den Boden fällt. Ein entsprechend dämpfendes Material bewahrt auch Ihren Boden vor Macken.

An manchen Modellen ist bereits eine Polsterung aus Schaumstoff oder weichem Gummi an der Innenseite des Rings angebracht. Dadurch ist der Kontakt zum Reifen wesentlich weicher. Komplett verkleidete Hula-Hoop-Reifen schützen zudem Ihren Boden. Allerdings kann auch eine Bodenschutzmatte für Abhilfe sorgen.

Die Ummantelung beeinflusst die Rutschfestigkeit des Reifens. Falls Ihr Hula-Hoop-Reifen zu glatt ist, können Sie mithilfe von Tapes eine eigene Ummantelung herstellen. Die Oberfläche dieser Bänder ist rau und besonders robust. Diese Klebebänder wickeln Sie um den Reifen. Dadurch wird mehr Grip erzeugt.

Ihnen gefällt die Farbe Ihres Hula-Hoops nicht mehr? Dann nutzen Sie einfach Deko-Tapes! Deko-Tapes gibt es in allen Farben, von matt über glänzend bis hin zu glitzernd. So können Sie Ihrem Reifen ein ganz individuelles Design geben.

Füllung

Die Füllung ist ein weiteres Kaufkriterien, das es bei der Wahl des richtigen Hula-Hoop-Reifen zu beachten gibt. Dabei umschreibt dieser Aspekt, mit welchem Material der Reifen gefüllt ist.

Sehr häufig bestehen die Füllungen der Reifen aus demselben Material wie der Ring selbst. Dies kann Silikon, Plastik, Holz oder Metall sein. Bei leichten Hula-Hoop-Reifen kommt es vor, dass diese Hohlräume besitzen. Das bedeutet, dass der Ring hohl ist und sich darin keine Füllung befindet.

Hula-Hoop-Reifen ohne Füllung können bei einigen Modellen nachträglich befüllt werden. So erzeugen Sie je nach Trainingsziel ein höheres Gewicht. Beliebt sind dabei Füllungen aus Sand oder Wasser. Mit diesen wird der Reifen nach Belieben gefüllt oder wieder geleert.

Farbe & Design

Die Optik des Fitnessgeräts ist nicht zu unterschätzen. Schließlich befindet sich der neue Hula-Hoop-Reifen in Ihrem Home-Gym, wodurch Sie ihn täglich sehen. Zudem kann das Aussehen von Sportgeräten für ein Extra an Motivation sorgen. Aus diesen Gründen lohnt es sich, beim Kauf auf Farbe und Design zu achten.

Hula-Hoop-Reifen sind in nahezu allen Farben erhältlich. Gerade Kinder-Hula-Hoops sind bunt gestaltet, auch mit Glitzerelementen und Mustern. Ob matt, glänzend, leuchtend oder klassisch: Die Auswahl an Reifen ist nahezu unüberschaubar. Hier können Sie nach Lust und Laune Ihre Lieblingsfarben wählen.

Auch in Sachen Design haben die auf dem Markt erhältlichen Modelle einiges zu bieten. Die Auswahl reicht von glatt, geriffelt, mit Noppen oder ohne, von ganzen bis hin zu zerlegbaren Ringen. Hier kommt jeder auf seine Kosten.

Weitere Features

Neben all diesen Kaufaspekten gibt es noch weitere Features für Hula-Hoop-Reifen, die Sie bei einigen Modellen finden. Die hier erwähnten sind eine Auswahl der beliebtesten Ausstattung von Hula-Hoops:

  • Hula-Hoop-Reifen mit Gewichten
  • Hula-Hoop-Reifen mit Lichtern
  • Hula-Hoop-Reifen mit Noppen

Ein Reifen mit Gewichten kann auf Ihre Trainingswünsche flexibel reagieren. Bei derartigen Modellen können zusätzliche Gewichte beliebig montiert oder wieder abgenommen werden. Dabei gilt, dass sich der Schwierigkeitsgrad verringert, je schwerer das Gewicht ist. So können Sie in das Training mit angebrachtem Gewicht zum Aufwärmen einsteigen und es dann abnehmen und richtig loslegen. Sie brauchen nur ein einziges Fitnessgerät und sparen zuhause Platz.

Tanz-Ringe mit Lichtern sorgen bei Zuschauern für einen besonderen Effekt. Diese bringen Ihren Reifen im Dunkeln zum Leuchten und lassen die Tanzeinlage zu einem echten Hingucker werden. Gerade Formationen können mit unterschiedlichen Lichtern spannende Kontraste erzeugen.

Hula-Hoop-Reifen mit Noppen sind äußerst beliebt. Und das nicht ohne Grund. Denn die an der Innenseite des Rings liegenden Noppen bringen Ihren Stoffwechsel so richtig in Schwung. Derartige Reifen werden häufig als Massage-Reifen bezeichnet. Aber auch an Fitness-Ringen können Noppen angebracht sein. Diese massieren beim Training ganz nebenbei Ihren Körper und stimulieren so die Blutzirkulation und entspannen das Muskelgewebe. Kalorien verbrennen und Wellness in Einem war noch nie so einfach!

Richtig trainieren mit dem Hula-Hoop-Reifen

Der Hula-Hoop-Reifen ist nicht einfach nur ein netter Zeitvertreib, sondern ein effektives Fitnessgerät. Wie Sie mit dem Reifen richtig trainieren, stellen wir Ihnen im folgenden Abschnitt unseres umfassenden Tests und Ratgebers zu Hula-Hoop-Reifen dar.

Worauf muss man beim Hula-Hoop-Training achten?

Bevor Sie mit dem Hula-Hoop-Training beginnen, sollten Sie einige grundlegende Dinge beachten. Mit diesen Tipps können Sie ohne Frust in das Workout einsteigen und sparen sich unnötige Komplikationen.

Wichtig ist, dass Sie vor dem Training dafür sorgen, dass Sie ausreichend Platz haben. Es sollten um Sie herum keine Gegenstände oder Möbel stehen, an die der Reifen beim Drehen stoßen könnte. So vermeiden Sie unschöne Macken.

Je nach Reifenart sollte Ihr Boden geschützt werden. Harte Hula-Hoop-Reifen prallen unten auf und können unschöne Spuren hinterlassen. Als Schutz eignen sich Bodenschutzmatten oder anderen Gymnastikmatten, die Sie großzügig auf dem Boden auslegen.

Enge Kleidung ist die richtige Wahl. Der Hula-Hoop-Reifen kreist am Körper entlang. Weite Kleidung hindert den Ring beim Schwingen. Damit alles rund läuft, sollte kein Stoff im Weg sein.

Jeder hat seine Schokoladenseite. Auch beim Hula-Hoop-Training werden Sie wahrscheinliche eine Drehrichtung bevorzugen. Dennoch sollten Sie darauf achten, den Hula-Hoop-Reifen in beide Richtungen zu schwingen. So haben Sie ein ausgeglichenes Workout.

Grundtechnik mit dem Hula-Hoop-Reifen

Der Hula-Hoop-Reifen erinnert viele an Spiele aus der Kindheit. Doch wie trainiert man mit dem Fitness-Reifen? Die meisten Sportler können sich zunächst nicht vorstellen, dass auch der Hula-Hoop ein effektives Training ermöglicht.

Die Grundtechnik und Grundübung beim Hooping ist das Kreisen des Rings um die Taille. Das ist die häufigste Bewegung. Am besten eignet sich ein Fitness-Hula-Hoop-Reifen hierfür. Wenn Sie Anfänger sind und die Technik genau lernen möchten, bietet sich folgende Anleitung an:

  1. Stellen Sie sich etwa schulterbreit gerade hin. Als Anfänger erhalten Sie mehr Standsicherheit, wenn Sie einen Fuß einen kleinen Schritt nach vorn setzen.
  2. Legen Sie den Reifen um die Taille, so dass er parallel zum Boden ausgerichtet ist. Der Reifen sollte am unteren Rücken auf Höhe des Kreuzbeins anliegen. Mit den Händen halten Sie den Hula-Hoop-Reifen an beiden Seiten fest.
  3. Geben Sie dem Reifen mit den Händen in eine beliebige Richtung Schwung. Der Hula-Hoop bleibt oben, indem Sie Ihre Hüfte nach vorne und hinten bewegen. Vermeiden Sie kreisende Bewegungen, da ansonsten der Hula-Hoop-Reifen nach unten fällt.

Training für Fortgeschrittene

Sobald Sie die Grundübung mit dem Hula-Hoop-Reifen gut beherrschen, können Sie mit weiteren Variationen beginnen. Dieses Training für Fortgeschrittene bringt Abwechslung und Spaß.

Versuchen Sie beispielsweise, den Reifen in beide Richtungen gleichermaßen gut zu schwingen. Standardmäßig schwingen Sie den Hula-Hoop-Reifen an der Taille. Stattdessen ist auch das Drehen um die Hüfte, den Po oder bei Beine möglich. Mit Mini-Reifen können Sie zudem einzeln Arme und Beine trainieren.

Probieren Sie auch mal schneller, mal langsamer den Hula-Hoop-Reifen um den Körper kreisen zu lassen. Je gezielter Sie den Reifen bewegen können, desto besser sind Sie auf ausgefeilte Choreographien und Tricks vorbereitet. Indem Sie die Hüfte schneller nach vorn und zurück führen, beschleunigen Sie die Geschwindigkeit. Auch die schnellere Verlagerung Ihres Gewichts beschleunigt den Reifen.

Eine weitere Variation ist das Gehen, während der Hula-Hoop-Reifen schwingt. Im Rhythmus mit dem Kreisen setzen Sie einen Fuß nach dem anderen langsam nach vorn, nach hinten oder zur Seite. Erhöhen Sie den Schwierigkeitsgrad, indem Sie schneller gehen.

Ferner können Sie auch den eigenen Körper drehen, während der Ring seine Kreise zieht. Dabei folgen Sie mit der Drehrichtung derjenigen des Hula-Hoop-Reifens.

Auch die Arme können in die Übungen einbezogen werden. Dafür strecken Sie die Arme gerade zur Seite aus, winkeln sie an und bewegen sie abwechselnd nach oben und unten. Es gibt auch viele weitere Möglichkeiten. Experimentieren Sie und finden Sie Ihre Lieblingsvarianten.

Zu den schwierigeren Tricks gehört das Springen auf einem Bein, während der Hula-Hoop-Reifen kreist. Auch abwechselndes Springen oder Hüpfen mit beiden Beinen bewältigen nur geübte Sportler.

Aufwärmen mit dem Hula-Hoop-Reifen

Der Hula-Hoop-Reifen ist nicht nur das ideale Fitnessgerät, sondern auch zum Aufwärmen für andere Sportarten hervorragend geeignet.

Aufwärmen ist vor jedem Sport notwendig. Dadurch bereiten Sie Ihren Körper auf die folgende Belastung vor. Der Kreislauf kommt in Schwung, der Puls erhöht sich, die Körpertemperatur steigt, Bänder, Sehnen und Muskeln werden gedehnt. Auch die Gelenkflüssigkeit vermehrt sich. Dadurch sind Ihre Gelenke besser geschützt.

Durch entsprechende Aufwärmübungen mit dem Hula-Hoop-Reifen können Sie eine Vielzahl an möglichen Verletzungen umgehen. Das Risiko für Zerrungen, Verstauchungen oder Krämpfe sinkt enorm.

Ein Warm-Up mit dem Reifen geht ganz einfach. Schwingen Sie den Fitness-Ring für 5-15 Minuten in gleichmäßigem Tempo. In dieser Zeit sollte Sie leicht ins Schwitzen kommen. Danach können Sie mit Ihrem Workout fortfahren.

Kalorienverbrauch mit dem Hula-Hoop-Reifen

Die meisten, die mit dem Hooping beginnen, möchten schnell abnehmen und ihre Fettdepots zum Schmelzen bringen. Doch wie hoch liegt eigentlich der Kalorienverbrauch mit dem Hula-Hoop-Reifen?

Das Schwingen des Reifens ist eine gemäßigte Ausdauerleistung, ähnlich dem Fahrradfahren. Sie verbrennen durchschnittlich 300 kcal pro Stunde. Die Belastung ist nicht so hoch wie beim Joggen und wesentlich gelenkschonender. Regelmäßiges Training unterstützt die Fettverbrennung und legt den Grundstein, um langfristig abzunehmen.

Einen höheren Kalorienverbrauch erreichen Sie, indem Sie die Grundübung variieren und das Tempo erhöhen. Probieren Sie verschiedene Positionen und Bewegungen aus. Auch komplexe Choreographien mit schnellen und langsamen Einlagen fordern Ihren Körper.

Sie können Ihre Erfolgschancen deutlich erhöhen, indem Sie zusätzlich auf eine kalorienreduzierte Ernährung achten. Dadurch erreichen Sie leichter eine negative Kalorienbilanz. Das bedeutet, dass Sie weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen.

Nützliche Infos rund um den Hula-Hoop-Reifen

Sie möchten noch mehr Infos rund um den Hula-Hoop-Reifen in Erfahrung bringen? Dann lesen Sie weiter! Wir zeigen Ihnen, was es mit dem Fitness-Ring auf sich hat. Dadurch lernen Sie dieses Fitnessgerät noch besser kennen.

Woher kommt der Hula-Hoop-Reifen und wer hat ihn erfunden?

Reifen als Fitnessgerät besitzen eine lange Tradition. Schon in der Antike wurden Ringe im Reifenlauf eingesetzt. Dies war eine beliebte Übung, um die Kondition zu verbessern. Ebenso erprobten Indianer Jagdtechniken mithilfe von Reifen. Früher wurden die Ringe aus Naturmaterialien wie Weinreben angefertigt.

Erst in den 1950er Jahren wurden die ersten Hula-Hoop-Reifen industriell hergestellt und unter fitnessbegeisterte Leute gebracht. Die Firma Wham-O sicherte sich innerhalb von zwei Jahren Millionen durch den rasanten Absatz von über 100 Millionen Hula-Hoops. Es waren die Amerika Richard Knerr und Arthur Melin, die Wham-O begründeten. Die ersten Hula-Hoop-Reifen wurden aus Plastik angefertigt.

Warum fällt der Hula-Hoop-Reifen herunter?

Mit dem Hula-Hoop-Reifen haben so manche Sportler ihre Schwierigkeiten. Denn der Reifen fällt leicht herunter. Doch warum passiert das eigentlich?

Der Reifen benötigt Fliehkraft, die beim Drehen freigesetzt wird. Dadurch wird der Schwerkraft entgegengewirkt. Sobald der Ring zu langsam wird, zieht ihn die Schwerkraft nach unten: Der Reifen fällt herunter.

Wie kann man das Herunterfallen verhindern? Wichtig ist eine eng anliegende Sportkleidung. So kann kein Stoff das Kreisen des Rings behindern. Anfänger sollten zudem auf schwere Modelle zurückgreifen. Denn je höher das Gewicht des Reifens ist, desto mehr wirkt die Fliehkraft. Folglich ist es leichter, das Schwingen aufrechtzuerhalten, ohne dass der Ring nach unten fällt. Zusätzlichen Halt bieten zudem Tapes, welche die Rutschfestigkeit erhöhen. So liegt der Reifen beim Kreisen fest am Körper an. Dadurch kann er sich besser an Taille, Hüfte oder Armen entlangdrehen.

Warum ein Hula-Hoop-Reifen für Kinder?

Kinder-Hula-Hoops bieten zahlreiche Vorteile für die Kleinen. Es macht viel Spaß und ist gut für das Training der Geschicklichkeit, Haltung und Beweglichkeit. Zudem fördert es die Rumpfmuskulatur des Kindes.

Für Kinder gibt es spezielle Modelle. Sie sollten darauf achten, Kindern bis 10 Jahren ausschließlich diese kleineren Reifen zum Spielen zu geben. Sie sind hinsichtlich Größe und Gewicht auf den Körper des Kindes ausgelegt. Ab etwa 10 Jahren können Kinder beginnen, auch mit größeren Reifen zu spielen.

Kinder lieben es bunt. Aus diesem Grund können Sie unter vielen Designs auswählen, die dem Geschmack der Kinder gerecht werden. Ob bunte Farben, Glitzer, blinkende Element oder Muster: Online-Shops haben eine breite Auswahl zu bieten.

Pauschal lässt sich sagen, dass Kinder Hula-Hoop-Reifen ab etwa 3 Jahren verwenden können. Voraussetzung ist, dass Ihr Kind stehen und laufen kann.

Alternativen zum Hula-Hoop-Reifen

Der Hula-Hoop-Reifen ist ein simples, aber doch effektives Fitnessgerät. Die schwingenden Bewegungen am Körper sind einmalig und gibt es wohl bei keinem anderen Workout. Dennoch bieten sich einige Alternativen zum Hula-Hoop-Reifen an, die genauso die Ausdauer steigern und die Fettverbrennung ankurbeln können.

Genauso preiswert und gut transportierbar ist das Springseil. Mit diesem können Sie im Freien so richtig ins Schwitzen kommen. Dabei springen Sie entweder mit beiden Beinen, einbeinig oder laufen gleichzeitig.

Das Fahrradfahren ist ebenfalls eine gute Alternative. Man verbrennt an der frischen Luft oder auf dem Fahrradergometer etwa genauso viele Kalorien wie mit dem Hula-Hoop-Reifen. Auch die Kondition wird gefördert.

Mit einem Trampolin lassen sich Geschicklichkeit, Koordination und Sprungkraft verbessern. Dieses nimmt jedoch mehr Platz ein als ein Reifen und kostet auch etwas mehr Geld. Wenn Sie jedoch Lust auf akrobatische Einlagen haben, sind Sie beim Trampolin bestens aufgehoben.

Fazit zum Hula-Hoop-Reifen Test

Ein Hula-Hoop-Reifen ist ein günstiges Fitnessgerät für Groß und Klein. Mithilfe von schwingenden Bewegungen lassen sich die Ausdauer und Muskelkraft nachweislich erhöhen.

Je nach individuellen Trainingszielen gibt es verschiedene Reifen-Modelle. Am bekanntesten sind darunter der Fitness-Reifen für jedermann sowie der Kinder-Hula-Hoop.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Hula-Hoop-Reifen sind Größe und Gewicht. Für Anfänger ist am besten ein schwerer und großer Reifen geeignet. Fortgeschrittene hingegen greifen zu leichteren und kleineren Hula-Hoops.

Auf jeden Fall sollten Sie für das Training die Grundübung beherrschen. Mit steigendem Trainingslevel sind jedoch auch verschiedene Varianten möglich, bis hin zu komplexen und ausgefeilten Tanzchoreographien.

Wir hoffen, dass wir Sie mit unserem Ratgeber und Test zum Hula-Hoop-Reifen gut beraten konnten und wünschen Ihnen viel Spaß und Freude mit Ihrem Fitnessgerät!

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Jetzt Sterne-Bewertung abgeben

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl der Bewertungen: 0

Noch keine Bewertungen. Seien Sie der Erste!

Das könnte Sie auch interessieren